Die schönsten Orte auf einer Irland Rundreise

Über 40 Grüntöne soll es in Irland geben – so heißt es zumindest. Auf jeden Fall aber finden sich auf der Insel schroffe Felsküsten, bunte Hafenstädte und vieles mehr. Mit dem Mietwagen kann man von Dublin in eine Irland Rundreise starten und dabei zahlreiche wunderschöne Orte kennenlernen!

1. Start der Irland Rundreise: Connemara

Gäbe es ein Bilderbuch über Irland, würde Connemara garantiert darin vorkommen. Im Westen der County Galway, direkt am Atlantik gelegen, hat diese Landschaft schon immer eine gewisse Anziehungskraft auf Besucher ausgeübt. Connemara ist eines der abwechslungsreichsten Gebiete Irlands und darf bei keiner Irland Rundreise fehlen!

Man findet hier karge Hochebenen, hohe kahle Bergketten, üppig blühende Wiesen und Hecken, heidebedeckte Torfmoore, norwegisch anmutende Fjorde, Wälder, Seenlandschaften und ausgeprägte Küstenlinien – schlichtweg ein Traum!

2. The Burren

Die Burren (südlich von Galway) sind eine regelrechte Steinwüste und gehören zu den faszinierendsten Karstlandschaften Europas. In den Memoiren von Edmund Ludlow aus dem Jahre 1699 heißt es über die Burren, dass sie ein Gebiet seien, wo es nicht genug Wasser gäbe, um einen Mann zu ertränken, nicht genug Holz, um ihn aufzuhängen, und nicht genug Erde, um ihn zu begraben.

3. Antrim Coast

Die Nordküste der nordirischen Grafschaft Antrim gilt nicht von ungefähr als einer der dramatischsten Küstenabschnitte Europas und ganz nebenbei sicher auch als einer der farbenfrohsten. Von Belfast schlängelt sich eine rund 200 Kilometer lange Küstenstraße bis nach Derry/Londonderry. Selbstredend darf diese auf einer Irland Rundreise nicht fehlen!

Diese führt einen vorbei an Sehenswürdigkeiten wie dem Giant’s Causeway, einem gewaltigen Damm, der der Legende nach von einem Riesen erbaut wurde, der verblüffend gelegenen “Carrick-A-Rede”-Hängebrücke und den spektakulären Ruinen von Duluce Castle. Zwischendurch kann man malerische Aussichten genießen oder in der Bushmills Distillery einen Schluck Whiskey verkosten.

4. Cliffs of Moher bei einer Irland Rundreise erkunden

Die Grüne Insel begrüßt die Wellen, die aus Amerika über den Atlantik schwappen, mit dem wohl spektakulärsten Küstenabschnitt, den Europa zu bieten hat: den Cliffs of Moher. Die bis zu 214 Meter hohen Klippen gehören zu den höchsten Steilklippen Europas und zählen zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten Irlands.

5. Ring of Kerry

Während der gesamten Rundfahrt (ca. 180km) um den Ring of Kerry hat man eine unglaublich spektakuläre Aussicht auf das Meer, auf kleinere und größere Inseln und auf die malerisch zerklüftete Steilküste. Nicht umsonst wird sie als vermutlich schönste Küstenstraße Europas bezeichnet und ist ein Muss, wenn du Irland besuchst.

6. Beara-Halbinsel

Südlich der Halbinseln Kerry und Dingle gelegen, also ganz im Südwesten Irlands, befindet sich Beara. Die Landschaft der Halbinsel präsentiert sich von karger Schönheit. Es dominieren Schafweiden und spärlich bewachsene Berge, die zum Teil mehr als 600 Meter hoch sind.

Im Nordosten befinden sich aber auch Wälder und kleine Seen, die wie Perlen in der Landschaft liegen und ebenfalls ein absolut empfehlenswertes Ziel bei einer Irland Rundreise sind.

7. Donegal

Wenn du mal raus willst aus dem Alltag, Stress und Hektik entfliehen willst, dann ist Donegal genau das Richtige für dich Mit seinen fast 600 Meter in die Tiefe stürzenden Klippen, einsamen Sandstränden, atemberaubenden Landschaften, köstlichen Meeresfrüchten und gemütlichen Pubs zwingt Donegal dich geradezu, innezuhalten, einen Gang zurückzuschalten und die Aussicht zu genießen.

8. Dingle-Halbinsel

Die Halbinsel Dingle wird oft auch als Schwester von Kerry weiter im Norden bezeichnet. Knapp 50 Kilometer lange und bis zu neun Kilometer breite zerklüftete Steilküsten, majestätische Berge, feine Sandstrände sowie eine große Zahl an frühchristlichen Denkmälern und eisenzeitlichen Befestigungsanlagen – Dingle braucht sich nicht vor den anderen, vielleicht berühmteren Halbinseln verstecken!

9. Die Inseln von Irland

Wenn du der Meinung bist, dass schon auf dem Festland alles gemütlich her und zu geht, wird dich ein Besuch auf einer der Inseln vor der irischen Küste überraschen. Abgesehen von den besseren Bootsverbindungen, wirkt vieles so, als ob sich in den letzten 50 Jahren kaum etwas verändert hätte.

Auf einigen Inseln sprechen die Einwohner untereinander sogar noch gälisch, ansonsten locken die Abgelegenheit und wunderschöne Küstenlandschaften. Es ist zwar ein wenig schwieriger, die schönen Inseln auf einer Irland Rundreise zu entdecken, wer aber ein wenig Zeit hat, sollte sich das Erlebnis nicht entgehen lassen.

10. The Shannon

Mit 344 Kilometern Länge ist der Shannon der längste Fluss Irlands. Er schlängelt sich durch eine wunderschöne Gegend von den Cuilcagh Bergen nach Loop Head, wo er dann in den Atlantik mündet.

Dicht von Flora und Fauna umgeben, fließt er durch kleine, schöne Dörfer und lädt an den Ufern zum Wandern und Verweilen ein. Für Naturliebhaber genau der richtige Abschluss einer Irland Rundreise!

Die spannendsten Städte für deine Irland Rundreise

Klar, die Naturkulisse Irlands ist einfach atemberaubend – trotzdem solltest du während deines Roadtrips auch einigen irischen Städten einen Besuch abstatten.

Die Hauptstadt Dublin wird dich mit ihrer lebendigen Pubkultur sofort in ihren Bann ziehen und bietet natürlich auch einige wichtige Sehenswürdigkeiten: Das Trinity College, die Temple Bar und das Dublin Castle oder die St. Patricks Cathedral und das Guinness-Museum – langweilig wird dir hier bestimmt nicht.

Belfast in Nordirland wurde von Reisenden lange Zeit etwas stiefmütterlich behandelt, allerdings hat die Stadt am River Lagan jede Menge zu bieten: Das Ulster Museum etwa informiert umfassend über die Zeit des Nordirlandkonflikts, im Cathedral Quarter kannst du tagsüber tolle Street Art entdecken und abends um die Häuser ziehen und im Titanic Belfast wird die Geschichte des dramatischen Schiffsunglücks lebendig.

Hier findest du weitere Inspirationen und praktische Tipps für günstiges Reisen: 

Hinweis: Die genannten Preise beziehen sich auf Suchen am 30.12.2018, sie verstehen sich lediglich als Beispiel und können sich in der Zwischenzeit verändert haben. Die Flugpreise enthalten alle Steuern und Gebühren ohne etwaige Gepäckzuschläge der Fluggesellschaften. Plätze stehen in begrenzter Anzahl zur Verfügung und können eventuell nicht auf allen Flügen und zu allen Terminen gebucht werden.