Das Warten hat ein Ende: Der Airbus A380 kommt endlich auch nach Wien

Ab Juli wird das größte Passagierflugzeug der Welt endlich auch in Wien landen. checkfelix.com hat die wichtigsten Informationen zum Airbus A380 zusammengestellt und zeigt, worauf Österreichs Urlauber sich freuen können.

  • Der Airbus A380 ist das größte zivile Verkehrsflugzeug in der Geschichte der Luftfahrt.
  • Der Luftgigant ist mit einer 80m Spannbreite doppelt so lang wie ein Blauwal.
  • Ein A380 (ohne Kraftstoff) wiegt 369 Tonnen und somit mehr als das 60-fache eines ausgewachsenen Elefanten.

Nach langem Warten startet der Emirates Airbus A380, aus Dubai kommend, erstmals als Linienflug am 1. Juli in Wien-Schwechat. checkfelix.com, Österreichs beliebteste Reisesuchmaschine, hat dies zum Anlass genommen, um die wichtigsten Fakten rund um den Riesen der Lüfte zusammenzufassen.

Die Größe des Riesen

Auf den ersten Blick zieht der A380 die Betrachter mit seiner Größe in den Bann. Mit einer Höhe von 24 Metern ist der Flieger fast so hoch wie das Palmenhaus Schönbrunn in Wien (25 Meter) und wiegt mit 369 Tonnen (mit leerem Tank) mehr als 60 ausgewachsene afrikanische Elefanten. Vollgetankt beim Abflug wiegt der Airbus sogar 575 Tonnen – der Jumbo Jet (Boeing 747) wiegt im Vergleich dazu nur 378 Tonnen. Die Spannbreite beträgt 80 Meter und ist somit um über 10 Meter breiter als ein Fußballfeld (69 Meter) und in etwa doppelt so lang wie ein Blauwal. Von den Riesenfliegern gibt es weltweit insgesamt 187 Exemplare, die bei 13 verschiedenen Fluggesellschaften im Einsatz sind (Stand: April 2016). In Österreich ist Emirates die erste Fluglinie, die den Riesenvogel einsetzt, und sie ist weltweit der größte A380-Betreiber.

Ein echtes Flugerlebnis für Passagiere und das Flugpersonal

Mit einer maximalen Sitzkapazität von 853 Passagieren, mit 220 Fenstern und 16 Ausgängen auf 4.400 m2 Gesamtfläche bietet das zweistöckige Flugzeug viele besondere Features. Unter anderem haben Passagiere jede Menge großzügige Stauräume für Gepäck an den Seitenwänden, die Sitzabstände in allen Klassen zählen zu den größten der Branche. In der ersten Klasse gibt es eine Komfortkabine, wo sich Passagiere in Ruhe zurückziehen können.

Doch nicht nur das Flugzeug an sich ist groß, auch die Unterhaltung an Bord ist überdimensional. Über 2.500 Kanäle des Bordunterhaltungsprogrammes ice sorgen bei Emirates dafür, dass der Flug mit dem Riesenvogel nicht langweilig wird. Und wer noch schnell ein Hotel für die Zieldestination auf checkfelix.com suchen möchte, kann das dank gratis WLAN im Flieger der Airline aus Dubai auch noch aus dem Flugzeug.

Damit auch das Flugpersonal die Arbeit genießen kann, bietet der Airbus eine geräumige Ruhezone für die 21 Flugbegleiter an Bord.

„Wien wartet schon gespannt auf die Landung vom Airbus A380 im Juli. Wir hoffen, dass alle Reisende die Möglichkeit und das Vergnügen haben werden, mit diesem Giganten der Lüfte eine Flugreise anzutreten. Unsere Suchfilter auf checkfelix bieten Österreichern die Möglichkeit, die Flugzeugtypen für die Reise selber auszuwählen. Somit kann jeder Reisende selbst bestimmten, in welchem Flieger er gerne sitzen würde“, so John-Lee Saez, Regional Director bei checkfelix.a380-facts_v3_1 (2)