Die schönsten Tipps für einen Gardasee Urlaub

Es kann kein Zufall sein, dass der Gardasee bereits seit dem 19. Jahrhundert als mondäne Urlaubsdestination boomt – und tatsächlich muss man nicht lange nach den Gründen suchen: Die äußerst abwechslungsreiche Landschaft rund um den größten See Italiens sorgt dafür, dass bei einem Gardasee-Urlaub wirklich jeder auf seine Kosten kommt.

Mit dem eigenen PKW erreichst du den Gardasee ab Wien in etwa acht Stunden – schneller und bequemer sind Flüge nach Verona (auf checkfelix ab 134 €) oder Mailand (auf checkfelix ab 20 €). Um vor Ort flexibel zu sein, nimmst du dir am besten einen günstigen Mietwagen.

Gardasee Urlaub

Gardasee-Urlaub – Surfen, Biken und Wandern im Norden

Eingebettet in die 2.000er-Gipfel der Südtiroler Alpen präsentiert sich der nördliche Teil des Sees wie ein Fjord des Mittelmeeres und zeigt die Schönheit des Mittelmeerraums mit all seinen Facetten. Kurz nachdem man die Autobahn bei Rovereto verlassen und Mori passiert hat, gelangt man nach Nago und damit in den ersten Ort mit Blick auf den Gardasee. Das Panorama in Richtung Süden ist atemberaubend – links die schneebedeckten Gipfel des Monte Baldo, rechts das Hochplateau von Tremosine und in der Mitte tief eingefurcht der azurblau schimmernde Gardasee oder auch Lago di Garda, der sich zum Horizont hin bis in die Poebene erstreckt.

In Serpentinen geht es hinab, Pinien säumen den Weg wie eine geschwungene Allee, die es schöner auch in der Toskana nicht geben könnte – vorausgesetzt, man hätte dort diese hohen Berge. Am Fuße der Berge wartet Torbole, der Schwesterort von Nago. Hier wird schnell klar, was die Vorzüge des Gardasee-Nordufers sind und wer diese zu schätzen weiß: Hier befindet sich das ultimative Mekka für Surfer!

In Torbole reihen sich Surferbars, Sportgeschäfte und Surfschulen aneinander, dazwischen findet man wunderschöne Strandabschnitte. Je nach Tageszeit bietet sich dem Besucher ein fantastisches Bild – hunderte von bunten Segeln machen den See zu einem farbenfrohen Flickenteppich. Bilder wie diese machen einen Urlaub am Gardasee zu einem echten Erlebnis!

Besonders die Nord- und Südwinde Ora und Peler, die täglich fast zu denselben Zeiten zu wehen beginnen, machen den Gardasee zum beliebtesten Binnensurfrevier Europas.

Aber auch alle sportbegeisterten Landratten haben in und um Torbole fabelhafte Möglichkeiten. Mountainbiker und Wanderer schätzen die vielen alpinen Touren, die sich in der Umgebung bieten. Wenn du also ein Fan von Outdoor-Aktivitäten bist, so bist du mit einem Gardasee-Urlaub bestens beraten!

Unweit von Torbole liegen die Kurorte Riva del Garda und Arco. Während Arco als Freeclimber- und Kletteroase sowie durch seine markante Burgruine bekannt ist, schätzen anspruchsvolle Urlauber an Riva del Garda besonders das luxuriöse Flair:

Palmen säumen die lange Strandpromenade und im historischen Ortskern reiht sich eine schmucke Villa an die nächste. Die imposante Wasserburg (Rocca di Riva) von Riva ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten. Sie beherbergt heute das Stadtmuseum.

Die Gardasee-Ostküste – Olivenriviera

Von Torbole fährt man Richtung Süden durch eine schier unzählbare Anzahl von Tunnels auf der Gardesana Orientale nach Malcesine. Die Straße wurde in ihrer heutigen Form erst in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts erbaut. Davor waren viele der Orte am See nur mit Booten erreichbar. Von weitem schon ist die imposante, auf einem Felsen direkt am See stehende Burg von Malcesine sichtbar.

Das Castello Scaligero hat Johann Wolfgang von Goethe auf seiner Italienreise schon so beeindruckt, dass er hier einen Zwischenstopp einlegte, der ihn fast an seiner Weiterreise hinderte. Als Deutscher identifiziert, wurde der auffällig interessierte Goethe fälschlicherweise als Spion verdächtigt. Er entging der Haft nur knapp. Wie sich die Zeiten ändern – heute prahlt ein eigens eingerichteter „Goethe-Saal“ mit seinem berühmten Namensgeber und einstigen Besucher.

Ein Besuch der Burg ist aber nicht nur deshalb ein Erlebnis: Der Blick vom Burgturm weit über den See ermöglicht eine Sicht vom Nordufer bis fast nach Sirmione, das sich am Südufer befindet – und das ist immerhin über 50 Kilometer entfernt. Ein einmaliges Panorama, das man bei keinem Urlaub am Gardasee verpassen sollte! In Malcesine steht die Talstation der Funivia – wer Lust hat, kann sich von der Seilbahn bis zum Monte Baldo hinauf bringen lassen. Die einzigartige Natur des Nationalparks Integrale Lastoni Selva Pezzi wird auch gerne „Garten des Gardasees“ genannt.

Nicht nur Wanderer und Radfahrer, sondern auch Paraglider nutzen diesen Weg auf die 2.000er Gipfel. Man sieht sie als leuchtende Punkte am Himmel, wenn sie ihre Kreise über dem Gardasee ziehen, bevor sie nach einem 20–45-minütigen Flug auf einer Wiese in Malcesine direkt am Seeufer wieder landen.

Tipp: Wenn du das auch einmal probieren möchtest, kannst du bei einem der Veranstalter einen Tandemflug buchen. Südlich schließen sich an Malcesine die Gemeinden Brenzone, Torri del Benaco, Garda und der Weinort Bardolino an.

Die Westküste des Gardasees – Zitronenriviera

Auch die Fahrt von Riva del Garda in Richtung Limone sul Garda an der Westküste entlang verläuft größtenteils durch Tunnel. Teilweise sind diese aber zum See hin geöffnet und geben so einen unbeschreiblichen Blick auf den See und das Ostufer frei. In Limone sul Garda angekommen, kann man sich in der Museums-Limonaie (Zitronengewächshaus) anschauen, warum die Gardasee-Westküste auch als „Zitronenriviera“ bekannt ist.

Franziskanermönche sollen einst die Zitrusgewächse aus Sizilien an den Gardasee gebracht haben und so eine einträgliche Landwirtschaft begründet haben. Erst im 19. Jahrhundert verlor der Zitronenanbau an Bedeutung.

Tipp: Limone zählt zu schönsten Orten am Gardasee und ist ein absolutes Muss bei jedem Aufenthalt!

Der historische Ortskern um den Porto Veccio, den alten Hafen, ist besonders sehenswert. Oberhalb von Limone beginnt der riesige Nationalpark Parco Alto Garda Bresciano. Er umfasst das Gebiet der Hochebenen von Tremosine und Tignale bis nach Salo und beheimatet eine alpine Tier- und Pflanzenwelt, die in Europa einzigartig ist. Eines der schönsten Ausflugsziele am westlichen Gardaseeufer ist die Isola del Garda.

Die Insel befindet sich in Besitz der Familie Borghese Cavazza. Diese öffnet von März bis Oktober die Tore der riesigen venezianischen Villa samt Garten und Parkanlage und veranstaltet spannende Führungen und Konzerte. Dabei erfährst du viel Interessantes über die wechselvolle Geschichte der größten und schönsten Insel im Gardasee.

Für den Urlaub mit Freunden am Gardasee: das Südufer

Der Süden ist landschaftlich vollkommen anders als der Norden. Flach bis wellig zeigt sich die Ebene, mit Feldern und Plantagen bepflanzt. Hier findet man die größten und touristisch am besten erschlossenen Städte am Ufer des Gardasees. Desenzano del Garda ist die Partyhauptstadt der Region. Die vielen Bars und Discotheken haben bis in die frühen Morgenstunden geöffnet. Wenn du Lust auf einen Partyurlaub mit Freunden hast, so ist das der ideale Ort für deine Ferien am Gardasee!

Peschiera del Garda ist vor allem durch seinen festungsartigen historischen Kern bekannt. Die sternförmig angelegte Zitadelle wurde unter der Herrschaft der Österreicher zu einer der größten Festungen am Gardasee ausgebaut. Hauptanziehungspunkt am Südufer des Gardasees ist aber ohne Frage Sirmione. Die kleine Stadt liegt auf einer Landzunge, die sich mehrere Kilometer in den See erstreckt.

Der äußerste Zipfel beherbergt die historische Altstadt von Sirmione, die berühmte Therme und die alte römische Ausgrabungsanlage der „Grotten des Catull“. Um diesen Bereich von Sirmione zu besuchen, überquerst du eine alte Brücke, die von der imposanten Wasserburg bewacht wird. Das Castello Scaligero ist eine echte Attraktion. Besuchern bietet sich eine der schönsten und am besten erhaltenen Burganlagen aus der Zeit der Scaliger.

Du hast Lust bekommen, den Gardasee und seine Umgebung zu erkunden? Dann nichts wie los – ein Gardasee-Urlaub ist zu jeder Jahreszeit ein tolles Erlebnis!

Weitere Inspirationen für Bella Italia findest du hier: 

 

Hinweis: Die genannten Preise beziehen sich auf Suchen am 17.12.2018, sie verstehen sich lediglich als Beispiel und können sich in der Zwischenzeit verändert haben. Die Flugpreise enthalten alle Steuern und Gebühren ohne etwaige Gepäckzuschläge der Fluggesellschaften. Plätze stehen in begrenzter Anzahl zur Verfügung und können eventuell nicht auf allen Flügen und zu allen Terminen gebucht werden.