Die 8 häufigsten Fehler bei der Flugbuchung und wie du sie vermeiden kannst: Tipps für Flugbuchung

In den letzten Jahren ist es viel einfacher geworden, Flüge online zu buchen. Doch ob du wirklich den günstigsten Flug findest, liegt meist nicht an den Services im Web, sondern an Kleinigkeiten, die du schon bei deiner Reiseplanung beachten solltest. Wenn du folgende Fehler bei deiner Reiseplanung vermeidest, kannst du ohne großen Aufwand viel Geld sparen!

Tipp: Das ist die beste Zeit, um Flüge zu buchen

.Die 8 häufigsten Fehler bei der Flugbuchung

1. Flugbuchung-Tipp: Sei flexibel

Doch gerade Flexibilität zahlt sich aus und macht sich enorm bezahlt. Dabei reicht es, wenn du deiner Logik vertraust, es gibt keine geheimen Tricks. Flüge am Freitagabend bzw. Sonntagabend sind am teuersten, alle wollen am WE nach Hause bzw. weg. Dasselbe gilt für Flüge am Montagmorgen und Freitagabend, zu diesen Zeiten reisen ebenfalls viele Geschäftsreisende.

Die besten Wochentage mit den günstigsten Preisen für flexible Reisende sind Dienstag, Mittwoch sowie auch Donnerstag und Samstag. Vermeide außerdem Flüge am Morgen bis 9 Uhr und Abends ab 18 Uhr – dort sind ebenfalls Geschäftsreisende unterwegs und die Kapazitäten der Airlines knapper.

Günstige Flüge finden mit der flexiblen Datumssuche
Ein flexibles Datum (+/- 3 Tage) bei der Flugsuche zahlt sich oft aus. Screenshot: checkfelix.com

.

2. Du fliegst von kleinen Flughäfen weg

tipps-fuer-flugbuchung-airport

Wenn du z.B. von Graz oder Klagenfurt nach New York fliegen möchtest, bezahlst du meist sehr hohe Preise. In diesem Fall kann sich eine Autoreise nach Wien bzw. viel besser noch München enorm auszahlen.

Größere Flughäfen, sind wie große Lebensmittelketten. Sie haben eine höhere Frequenz, Airlines eine höhere Auslastung, die Gebühren sind niedriger und da mehrere Airlines dieselben Strecken fliegen auch im Konkurrenzdruck zueinander. Dementsprechend sind die Flüge billiger.

Tipp: Die Top Flughäfen für Städtetrips

München ist in unserem Raum einer der größten internationalen Flughäfen mit tollen Angeboten, die teilweise sogar billiger sind als Flüge von Berlin oder Frankfurt. Bei einem Flug von München nach New York sparst du im Durchschnitt ca. € 100.- im Vergleich zu einem Flug ab Wien.

.

3. Du buchst nur Direktflüge

Umsteigen zahlt sich durchaus aus. Auch selbst kombinierte Routen zählen dazu. Zum Beispiel kann es in manchen Fällen durchaus günstiger sein, von Klagenfurt mit Ryanair nach London zu fliegen und von dort mit einer anderen Airline weiter nach Südafrika zu fliegen. Doch dies ist nur für Reisende zum empfehlen, die viel Zeit haben bzw. sich gut mit Flugbuchungen auskennen. In diesem Fall musst du auf jeden Fall auf die Gepäckslimits und die Flugzeiten achten und dir bewusst sein, dass du unter Umständen ein Hotel in London nehmen oder auch eine Nacht am Flughafen verbringen musst. Diese Unannehmlichkeiten, Risiken und leicht zu übersehenden Kosten solltest du in deine Kalkulation einrechnen.

.

4. Du fliegst immer mit der gleichen Airline

tipps-fuer-flugbuchung-airline

Es gibt nicht „die“ eine günstigste Airline. Jede Airline hat ihre Routen, ihre Prioritäten, ihren Markt. Es kann durchaus vorkommen, dass eine Airline auf der Strecke London – Hong Kong ungeschlagen im Preis ist, allerdings unglaublich teure Flüge von London nach New York anbietet. Deshalb zahlt es sich vor jeder Flugbuchung aus, Angebote von Fluglinen zu vergleichen –  genau das macht checkfelix.

Flugvergleich auf checkfelix starten

.

5. Du buchst One-Way-Flüge

One-Way-Flüge mit herkömmlichen Airlines (AUA, Lufthansa, British Airways, usw. ) sind teuer. Sie kosten nicht etwa, wie man annehmen könnte, die Hälfte, sondern meist genausoviel wie ein Hin- und Rückflug. Nur bei Billigairlines (Rynanair, AirBerlin, Flyniki, usw.) zahlst du wirklich nur pro Flugstrecke. Somit zahlen sich nur mit Billigfluglinen One-Way-Flugkombinationen (z.B. Frankfurt – London – Dublin – Frankfurt) aus.

.

6. Du nimmst Haus und Hof mit auf Reisen

flugbuchung-tipps-gepaeck

 

Gepäck heißt Gewicht und je schwerer ein Flugzeug ist, desto mehr Treibstoff wird für den Transport benötigt. Noch dazu ist dies personalintensiv. Für Billigairlines wie z.B. Ryanair ist dies ein weiterer Punkt wo Einsparungen gemacht werden. Ryanair will auf lange Sicht aufzugebendes Gepäck komplett abschaffen. Schon jetzt zahlst du nicht nur bei Ryanair ordentlich drauf, wenn du mehr als ein Gepäckstück mitnehmen möchtest. Deshalb, informiere dich über die Gepäcksgrenzen und versuche nur das Nötigste einzupacken. Das spart dir nicht nur Geld sondern auch die „Schlepperei“.

Tipp: Das 1×1 zum Reisen nur mit Handgepäck

.

7. Du informierst dich nicht über Flugangebote und Schnäppchen

Da verpasst du etwas. Denn oft möchten Airlines bestimmte Routen promoten und reduzieren für kurze Zeit ihre Preise auf diesen Routen radikal. Suche nach Ausnahmeangeboten, die nichts mit regulären Preisen bzw. Preiskalkulationen zu tun haben, aber dem echten Checker ein wahres Schnäppchen bescheren.

Diese Schnäppchen sind meist sehr kurzfirstig, oft nur wenige Stunden, im besten Fall einige Tage verfügbar. D.h. du musst sehr spontan und flexibel sein und gleich buchen. Nicht zu empfehlen bei Reisen für mehr als 2 Persoenen.

8. Du buchst Flüge spontan und kurzentschlossen

tipps-fuer-flugbuchung-spontan-buchen

Morgen nach Barcelona? Oder in zwei Wochen spontan nach Bangkok? Das könnte teuer werden. Grundsätzlich kann man sagen, je früher du buchst, desto eher wirst du einen billigeren Flug finden. 2-3 Monate im Vorraus sind eine gute Zeit. Für Reisen zu spezielle Ereignissen wie z.B. Silvester, Weihnachten, Ostern oder auch die Sommersaison und Schulferien dürfen es ruhig auch mal 4-5 Monate im Vorraus sein.

Tipp: Das ist die beste Zeit, um Flüge zu buchen

.

.

Was war bis jetzt dein bester Deal?