Die 10 wichtigsten Kreuzfahrt Tipps

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Den Alltag für ein paar Wochen eintauschen gegen Sommer, Sonne, Stand und Meer – das ist der Stoff, aus dem (Urlaubs-)Träume sind. Wem das allein zu langweilig ist, der hat im Reisebüro vielleicht schon sehnsüchtig den ein oder anderen Blick auf die Kataloge der Kreuzfahrtanbieter geworfen und sich insgeheim überlegt, dem Schiff einfach mal eine Chance zu geben. Erkennen Sie sich wieder? Dann gehören Sie vielleicht zu den über 2 Millionen Deutschen, die schon überzeugte Kreuzfahrer sind. Damit auch Sie bald dazugehören, empfehlen wir einen Blick auf unsere Kreuzfahrt Tipps!

Schiffsreisen faszinieren die Menschen schon seit über hundert Jahren. Doch während in früheren Zeiten meist der Zweck des Reisens von A nach B im Vordergrund stand und das Schiff meist das einzige Fortbewegungsmittel, etwa für die Atlantiküberquerung, darstellte, hat sich dies besonders seit der Etablierung des Flugzeugs als Transportmittel drastisch geändert. Dennoch zählt das Schiff auch heutzutage noch als beliebtes Reisemittel. Geändert hat sich mit Erfindung der Kreuzfahrt allerdings der Zweck.

Kreuzfahrten erfreuen sich seit Jahren steigender Beliebtheit, was auch an den stark gesunkenen Preisen und den immer jüngeren Schiffskonzepten liegt. Standen Kreuzfahrten bis vor gut 20 Jahren noch in dem Ruf, eine elitäre Reiseform für wohlhabende Senioren zu sein, verkörpern moderne Kreuzfahrten heute ein echte Alternative zum Pauschal- oder Badeurlaub. Nicht verwunderlich, dass der Kreuzfahrtmarkt seit Jahren boomt. Immer mehr Urlauber entscheiden sich für das Kreuzfahrtschiff als schwimmendes Hotel.

Unsere Kreuzfahrt Tipps

Damit die Reise auf dem Schiff nicht zum Reinfall wird, haben wir die besten Tipps für die erste Kreuzfahrt gesammelt.

1. In der Kürze liegt die Würze

Für die erste Reise auf dem Schiff darf es ruhig ein kurzer Trip sein. Auch wenn die überwältigende Mehrheit der Kreuzfahrt-Ersttäter begeistert wiederkommen werden – wer schnell merken sollte, dass diese Urlaubsform nicht auf Gegenliebe stößt, braucht sich also nicht allzu lange zu ‚quälen‘.

Zudem sind die 3-5 tägigen Kurztrips vielfach schon zum Preis eines Wochenendurlaubs zu bekommen und starten gerade in den Sommermonaten nicht selten von deutschen Häfen wie Hamburg, Kiel oder Warnemünde aus.

2. Die Wahl des Schiffes

Um später ein böses Erwachen an Bord zu verhindern, stellt die Auswahl des Kreuzfahrtschiffs bei der ersten Kreuzfahrt einen ganz wesentlichen Punkt dar. Ob es sich bei dem gebuchten Ozeanliner um ein Partyschiff, ein klassisches Kreuzfahrtschiff mit fester Kleiderordnung oder um ein anderes der vielen Nischenprodukte handelt, ist auf den ersten Blick oft nicht ersichtlich.

3. Reisepass ist Pflicht

Wer mit dem Schiff auf Reisen gehen möchte, sollte unbedingt über einen gültigen Reisepass verfügen. Zudem sollte dieser zum Zeitpunkt des Reiseantritts noch mindestens 3 Monate, besser 6 Monate, gültig sein. Der Personalausweis allein reicht in der Regel nicht aus. Gleiches gilt für mitreisende Kinder – hier ist die Mitnahme der Kinderausweises Pflicht!

4. Die Bordkarte

Bei der Einschiffung erhalten Sie eine sogenannte Bordkarte. Diese dient Ihnen zum einen als Zugangsschlüssel für Ihre Kabine, aber auch als Zahlungsmittel für alle Ausgaben an Bord. Die Abrechnung des Bordkontos erfolgt in der Regel am letzten Abend der Reise.

Je nach Reederei und Schiff kann es vorkommen, dass nur Kreditkarten oder Bargeld akzeptiert werden. EC-Karten werden meist nur auf Schiffen von deutschen und einigen europäischen Reedreien akzeptiert. Wer mit Bargeld zahlen möchte, muss sich darauf einstellen, gegebenenfalls eine Kaution bei der Einschiffung zu hinterlegen.

5. Die ideale Kabine

Auch wenn gerne mit den niedrigeren Einstiegspreisen der Innenkabinen geworben wird, sind diese für die erste Kreuzfahrt gegebenenfalls eher ungeeignet. Unter den Kreuzfahrt Tipps gibt es für Neulingen kaum einen wichtigeren!

Mit einer Balkonkabine ist man in der Regel auf der sicheren Seite, da diese freien Zugang und Sicht nach draußen gewähren. So kommen auch keine klaustrophobischen Gefühle auf.

6. Vergleichen lohnt sich

Bei Kreuzfahrten gibt es keine einheitlichen Standards bei den Inklusivleistungen. Je nach Reederei reicht dies von Vollpension bis hin zu Ultra-All-Inclusive Angeboten. Selbst innerhalb einer vergleichbaren Schiffsklasse unterscheiden sich die Offerten teilweise deutlich voneinander.

Dies sollte bei der Einschätzung des Preis-Leistungsverhältnisses bei der Auswahl des passenden Angebotes unbedingt berücksichtigt werden um auch einen Überblick über die zu erwartenden Nebenkosten der Kreuzfahrt zu bekommen. Auch die Kosten im Blick zu halten gehört zweifelsfrei zu den wichtigsten Kreuzfahrt Tipps.

7. Trinkgelder an Bord

Trinkgelder gehören zum guten Ton auf Kreuzfahrtschiffen. Im Gegensatz zum Hotelurlaub wird dieses aber bequem als Pauschale gezahlt. Je nach Schiff und Veranstalter erfolgt dies entweder als Service-Pauschale, die pro Kopf und beanstandungsfrei an Bord verbrachter Nacht dem Bordkonto belastet wird, kann aber auch schon im Reisepreis enthalten sein.

Zusätzliche Trinkgelder für einzelne Crewmitglieder kann dennoch gerne auf freiwilliger Basis gegeben werden. Bei einigen Reedereien ist das Trinkgeld bereits im Reisepreis enthalten und es wird seitens der Crew auch kein zusätzliches Trinkgeld erwartet. Darüber sollte man sich unbedingt informieren, denn durch diesen Kreuzfahrt Tipp kann man viel sparen!

8. Seenotrettungsübung

Ganz wichtig! Zu Beginn jeder Kreuzfahrt steht eine circa einstündige Seenotrettungsübung auf dem Programm, deren Teilnahme für alle Passagiere verpflichtend ist. Wer mit Kindern reist, sollte diesen speziell auf englischsprachigen Schiffen die Anweisungen und Erklärungen der Crew übersetzen!

9. Seekrankheit

Ist auf den Kreuzfahrtschiffen dank moderner Technik wie Stabilisatoren nicht mehr so verbreitet. Wer empfindlich auf Seegang reagiert, sollte sich vorsorglich mit entsprechenden Midikamenten eindecken. Hilfe bei Seekrankheit erhalten Sie natürlich auch im Bordhospital.

10. Schuhe

Ein Thema für die Damen: Hochhackige Schuhe sind auf hoher See fehl am Platz. Warum? Weil der Seegang meist zu einem etwas breitbeinigem Gang verleitet und man in flachen Schuhen einen deutlich festeren Stand hat.

Auch wenn Sie vielleicht gerne im Mittelpunkt stehen: Durch Stolperorgien die Mitreisenden zu belustigen, dürfte nicht in Ihrem Interesse sein. Lassen Sie sich also von diesem und unseren anderen Kreuzfahrt Tipps leiten und Ihre Kreuzfahrt wird definitiv zu einem angenehmen Erlebnis!

Auch für die Landgänge ist ein bequemer, rutschfester Schuh deutlich besser geeignet.