VERGANGENE ZEITEN – TOP 3 der verlassenen Hotels weltweit

Viele Hotels sind Prachtbauten. Riesig groß, schier unendliche Anzahl von Zimmern, Riesige Gartenanlagen rundum und unzählige Gäste.

Was passiert allerdings mit diesen Gebäuden wenn die Gäste ausbleiben? Wenn sich aufgrund von Misswirtschaft oder anderen Gründen eine Pleite einstellt?

Manche dieser Unterkünfte werden verkauft, finden neue Besitzer oder werden abgerissen und durch neuere, noch größere Hotels ersetzt.

Es gibt aber auch Unterkünfte die einfach der Natur und dem Zahn der Zeit überlassen werden. Und die Natur kennt hier keine Gnade: sie holt sich alles Stück für Stück, zurück.

Wir haben für euch 3 der schönsten oder interessantesten verlassenen Hotels herausgesucht:

Bedugul Taman Rekreasi Hotel & Resort / BALI

bedugul_taman_rekreasi_bali

Bedugul liegt in Zentral-Bali. Eine Stadt auf 1500 Meter Höhe und gilt als der kühlste Ort in Bali. Nur 17-25 Grad erreichen die Höchsttemperaturen in dieser Vulkangegend. Am Rande der Stadt, nur 5 Autominuten entfernt liegt ein Prachtbau aus vergangener Zeit.
In den 90er Jahren hat sich ein Chinesischer Millionär in Bali verliebt – wie so viele andere Menschen auch, war er vom Land, der Kultur und den Menschen fasziniert. Er wollte etwas besondere schaffen und hat sich in diesem Hotelprojekt selbst verwirklicht. Warum er einen Ort wie diesen für ein Luxushotel mit 7 Stockwerken gewählt hat, das weiß niemand so genau.

100.000.000 Dollar hat er investiert – und das Projekt wurde nie fertig gestellt. Von Anfang an blieben die Gäste aus, Terroranschläge in Bali in den 90er Jahren waren nicht gerade hilfreich und so wurde das Projekt eingestellt und der Natur überlassen.

Bis heute kann man diesen Ort besuchen, er ist frei zugänglich und in Mitten von riesigen Erdbeerfeldern, kann man sich ausmalen, wie Touristen hier im Luxus schwelgen sollten.

Hachijo Royal Hotel / JAPAN

hachijo_royal_hotel_japan

Eröffnet 1963 war das Hachijo Royal Hotel eines der größten Hotels in Japan. Der Militärflughafen Hachijojima wurde 8 Jahre zuvor in einen zivilen Flughafen umgewandelt und der Tourismus in der Gegend blühte gerade auf.

Als „Hawaii of Japan“ wurde die Insel bezeichnet und vor allem Gäste aus Tokio besuchten die malerischen Strände und das blitzblaue Meer. 1996 wurde das „Hachijo Royal“ geschlossen und als „Pricia Resort Hachijo“ wieder eröffnet. 2004 kam der nächste Besitzwechsel und das Hotel hieß fortan „Hachijo Oriental Resort“.

Irgendwann in dieser Zeit muss es dann auch geschlossen worden sein – und nie wieder geöffnet. Der genaue Grund dafür ist nicht bekannt und natürlich ranken sich viele Mythen um das Schicksal des Gebäudes.

Eine lange, gerade Zufahrtsstraße, lassen das Hauptgebäude des Komplexes noch viel mächtiger wirken. Statuen, Springbrunnen und Pools zeigen eine luxuriöse Vergangenheit.

So ganz verlassen ist das Hotel allerdings nicht: es tummeln sich immer wieder neugierige Touristen in dem ehemaligen Luxusanwesen.

Sarlitza Palace Hotel / Griechenland

sarlitza_palace_hotel_griechenland

Lesbos ist die 3. Größte Insel in Griechenland und unter anderem bekannt für seine thermischen Quellen. Neben vielen anderen Hotels war auch das „Sarlitza Palace Hotel“ einst ein Stern am touristischen Himmel von Griechenland. 1909 erbaut von französischen Architekten und finanziert von einem türkischen Geschäftsmann.

Fast 30 Jahre lang war es Ziel von Adeligen und reichen Geschäftsleuten, die sich in den heißen Quellen direkt nebenan verwöhnen ließen.
Nach dem Ende des 2. Weltkrieges jedoch, erholte sich die Wirtschaft nur langsam und die Gäste blieben aus. Etwa in den 70er Jahren musste das Hotel die Pforten schließen und das blieben sich auch – bis heute.

Die Quellen nebenan bieten allerdings immer noch genug heißes Wasser und somit kommen seit Jahren auch immer wieder Touristen an diesem Gebäude vorbei, das hier langsam in der trockenen Luft Griechenlands, von der Natur zurück geholt wird.

Günstige Flüge findet ihr immer hier. Egal ob nach Japan, Bali, Griechenland oder sonst irgendwo auf dieser Welt.