Welche Kriterien beeinflussen die Klassifizierung der Hotel-Sternebewertung?

Wenn du nach einer Unterkunft für die nächste Urlaubsreise suchst, dient die Hotel-Sternebewertung meist als erster Anhaltspunkt, um ein geeignetes Hotel zu finden. Jedoch wissen nur die Wenigsten, welche Kriterien die Klassifizierung der Hotels beeinflussen. Das liegt vor allem daran, dass in manchen Ländern scheinbar jeder Hotelbesitzer seiner Baracke eigenmächtig 4 Sterne verleihen kann.

Tipp: Diese besonderen Hotels solltest du besuchen

Hotel-Sternebewertung: Kein einheitliches Klassifizierungssystem!

Tatsächlich mangelt es in Europa noch immer an einem einheitlichen System für die Klassifizierung von Hotels. Zumindest Deutschland kann ein Klassifizierungssystem vorweisen, das verglichen mit anderen Ländern hohe Maßstäbe für die Vergabe von Sternen ansetzt. Jenes System, welches vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) organisiert wird, findet jedoch lediglich auf freiwilliger Basis statt und daher nimmt längst nicht jeder Betrieb an diesem teil.

1 bis 5 Sterne – worin liegt der Unterschied?

Der DEHOGA hat grundsätzliche Mindestkriterien festgelegt, an welche mit zunehmender Anzahl der Sterne höhere Anforderungen gestellt werden. An dieser Stelle den gesamten Kriterienkatalog aufzulisten, wäre zu viel des Guten, daher beschränken wir uns auf das Wesentliche. Übrigens gilt für österreichische Hotels ein Klassifizierungssystem, das mit dem deutschen mehr oder weniger identisch ist. Der Einfachheit halber orientieren wir uns hier aber am deutschen Modell.

1 und 2 Sterne Hotels: Bad, TV, Reinigung

hotel-sterne-zimmerservice

Was für die meisten Personen von Interesse sein dürfte, ist, dass bereits ab einem Stern ein Bad sowie ein TV Gerät im Zimmer vorhanden sein muss. Ebenso gehören die tägliche Reinigung des Zimmers sowie ein erweitertes Frühstücksangebot bereits zu den Mindestkriterien.

In der zweiten Sternekategorie kommen lediglich Kleinigkeiten hinzu. So können Leseratten dank einer Nachttischlampe am Abend noch in ihrem Krimi schmökern und nach dem Duschen liegt ein Badetuch bereit.

3 Sterne Hotels: Zweisprachig, Safe, beheizbares Badezimmer

hotel-sterne-badezimmer

Englischsprachige Gäste können ab Kategorie drei unbesorgt eine Buchung wagen, denn hier müssen zweisprachige Mitarbeiter an der Rezeption sitzen. Außerdem sorgt der dritte Stern für mehr Sicherheit für die persönlichen Wertgegenstände. Teure Uhren, Schmuck oder wichtige Dokumenten können in einem Safe direkt im Zimmer verstaut werden. Nach dem Duschen muss man außerdem nicht frieren: Das Badezimmer ist beheizbar, zudem gibt es einen Haartrockner.

4 Sterne Hotels: Roomservice, Restaurant, Cremchen und Tübchen

hotel-sternebewertung-frühstück-zimmer

Die 4-Sterne-Kategorie lockt Gäste an, die morgens dank Roomservice auf dem Zimmer frühstücken und abends gern im hoteleigenen à la carte-Restaurant speisen möchten. Zudem erleichtert jene Kategorie die Kosmetiktasche der Dame, da das Hotel schon Duschhaube, Nagelfeile und Co. bereitstellt. Zuletzt können die mitgebrachten Cremchen und Tübchen auf einer großzügigen Ablagefläche im Bad ausgebreitet werden.

5 Sterne Hotels: Luxus, Sekt, Geschenke, Bügelservice

hotel-sternebewertung-sekt-luxus

In der fünften und eigentlich letzten Kategorie (es gibt einige Hotels für sich 6 und 7 Sterne Niveau behaupten, dies ist jedoch nicht offiziell) erwartet die Gäste dann wahrer Luxus. Die Begrüßung findet durch einen Doorman statt und das Gepäck wird auf das Zimmer gebracht. Dort angekommen werden die Gäste mit frischen Blumen oder einem kleinen Präsent willkommen geheißen und können sich erst einmal einen Sekt aus der Minibar gönnen. Kurz vor dem Geschäftstermin kann der Business-Mann auf Wunsch den Bügel- und Schuhputzservice nutzen, um geschniegelt beim Termin erscheinen zu können. Einen eigenen Laptop muss er übrigens nicht mitschleppen, da auf dem Zimmer ein internetfähiger PC bereitsteht.

Sonderkategorien: Hotel garni und Superior

Vielerorts finden sich Hotelbetriebe, welche sich nicht oder nur teilweise in die Sternekategorien einordnen lassen. Zum einen sind dies die Hotels Garni, welche neben der Berherbergung nur Frühstück, Getränke und höchstens kleine Speisen anbieten. Die Hotels zeichnen sich vor allem durch eine familiäre Atmosphäre aus, wobei sich die Ausstattung meist nicht von der eines klassifizierten Hotels unterscheidet. Damit Gäste beurteilen können, ob ihr gewähltes Hotel Garni auch ihren Wünschen entspricht, werden für diese Betriebe 1 bis 4 Sterne vergeben. Ein weiterer Sonderfall sind Hotels, die neben den Sternen den Zusatz „Superior“ tragen. Der Zusatz bedeutet dabei lediglich, dass die Leistungen des Hotels über der geforderten Mindestpunktzahl für die verliehene Sternekategorie liegen, wobei jedoch Leistungen der nächsthöheren Kategorie fehlen.

Welche Hotelkategorie buchst du üblicherweise?