Amsterdam bei Regen – 7 Tipps für ein Wochenende bei schlechtem Wetter

Amsterdam bei Regen – ist leider nichts ungewöhnliches. Bei durchschnittlich 16 Regentagen in Sommer- und 13 in Wintermonaten sollte man prinzipiell immer auf einen Schauer vorbereitet sein, doch das heißt ja noch lange nicht, dass darunter deine Laune leiden sollte!

Es kann durchaus auch seine Vorteile haben, im Herbst oder Winter nach Amsterdam zu reisen, denn in der Nebensaison purzeln die Preise und du kannst sowohl bei Flügen (günstige Flüge Wien – Amsterdam ab EUR 60,- ) als auch Unterkünften (günstige Hotels in zentraler Lage ab EUR 95,-) ordentlich sparen.

Mit ihren unzähligen Lokalen, Clubs und Museen hat die niederländische Hauptstadt außerdem derart viele Indoor-Aktivitäten zu bieten, dass du dir um Langweile wirklich keine Sorgen machen musst.

Damit dein langersehnter Urlaub nicht komplett ins Wasser fällt, haben wir 7 Aktivitäten für dich recherchiert, mit denen selbst Amsterdam bei Regen zu einem einzigartigen Erlebnis wird!

Amsterdam bei Regen: Mit diesen 7 Tipps bleibst du entspannt im Trockenen

Regen in Amsterdam im Sommer

Regen-Tipp #1: GlowGolf – 3D-Minigolf im Schwarzlicht

Minigolf in Amsterdam? Warum eigentlich nicht! GlowGolf bringt deine Golf-Erfahrung jedoch auf ein völlig neues Level. Du bekommst eine 3D-Brille und spielst im Schwarzlicht, wobei der Raum von Neonfarben und 3D-Effekten erhellt wird. Nebenbei kannst du noch ein paar alkoholische oder antialkoholische Drinks schlürfen.

  • Wo: GlowGolf Amsterdam, Prins Hendrikkade 194
  • Preis: € 9,75 pro Erwachsenen + € 1,25 für die 3D-Brille

Regen-Tipp #2: Gehe in eines der vielen Museen!

Mit rund 60 Museen besitzt Amsterdam die höchste Museumsdichte der Welt – hättest du’s gewusst? Ein Museumsbesuch sollte also in jedem Fall auf deiner To-do-Liste stehen, ganz egal, ob es nun regnet oder nicht.

Zu beachten sind allerdings die zum Teil wirklich extremen Wartezeiten, die sich wie beim Anne-Frank-Haus schon mal auf mehrere Stunden belaufen können.

Beinahe alle Museen bieten die Möglichkeit, online deine Tickets zu reservieren, die dann an dem jeweiligen Datum während eines bestimmten Time-Slots gültig sind.

Klar, super flexibel ist das nicht gerade, wer jedoch ins Rijksmuseum Amsterdam oder das Van-Gogh-Museum möchte, wird daran nicht herumkommen. Belohnt für deine Mühen wirst du in jedem Fall mit großartigen Ausstellungen und einem unvergesslichen Kultur-Erlebnis.

Alternativ bietet sich auch ein Besuch in der Heineken Experience, im Taschenmuseum oder aber im Red Light District im 2014 eröffneten Red Light Secrets an – Amsterdam hat eben auch bei Regen noch zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Das Rijksmuseum von Amsterdam ist ein guter Tipp für Regentage

Regen-Tipp #3: Trink ein paar Biertje in einer Brauerei!

In Amsterdam gibt es viele Brauereien, die wirklich leckeres Bier herstellen. Die wohl bekanntesten sind dabei die Brouwerij ‚t IJ als Teil der Windmühle in Amsterdam Oost und die Brouwerij De Prael in De Wallen, welche ihre Biere nach bekannten Sänger*innen aus Amsterdam benannt hat. Gleichzeitig ist De Prael ein Sozialprojekt, welches sozial benachteiligten Menschen einen Arbeitsplatz bietet. Hier kannst du auch die eine oder andere berührende und aufregende Geschichte von einem der Kellner hören.

  • Wo: Brouwerij ‘t IJ, Funenkade 7 bzw.
    Brouwerij De Prael, Oudezijds Voorburgwal 30

Regen-Tipp #4: Besuche eine Sexshow!

Das Red Light District von Amsterdam zählt für viele Besucher zu den Hauptattraktionen der Stadt. Wenn du noch tiefer in diese verruchte Facette der Stadt eintauchen möchtest, kannst du noch einen Schritt weiter gehen und eine der zahlreichen Erotikshows besuchen. Selbstverständlich musst du älter als 18 Jahre sein, um eine der Shows betreten zu dürfen. Die bekannteste Show ist wohl die im Casa Rosso, etwas günstiger ist es im Moulin Rouge.

  • Wo: Casa Rosso, Oudezijds Achterburgwal 108
    bzw. Moulin Rouge, Oudezijds Achterburgwal 7
  • Preise: € 42,- bzw. € 52,- inkl. zwei Getränken deiner Wahl (Casa Rosso) bzw. € 35,- inkl. einem Getränk deiner Wahl (Moulin Rouge).

Rotlichtviertel von Amsterdam bei Regen

Regen-Tipp #5: Mach eine Pause in einem Coffeeshop!

Der Klassiker: Jeder, der zum ersten Mal nach Amsterdam kommt, freut sich darauf, endlich mal einen der berühmten Coffeeshops von innen zu sehen. Viele sind danach überrascht, denn eigentlich geht es dort wenig spektakulär zu und es wird auch kein Alkohol ausgeschenkt.

Dafür kannst du die Gelegenheit nutzen und einfach mal so richtig entspannen: Bestell dir ein Käffchen oder einen Saft, probier ein bisschen was von dem Räucherwerk (das Personal vor Ort berät dich kompetent und freundlich) und verbringe ein paar relaxte Momente. Vor allem die kleinen, unbekannten Coffeeshops in Amsterdam sind oft so richtig gemütlich, sodass du dort Amsterdam auch bei Regen so richtig genießen kannst.

Regen-Tipp #6: Futtere dich durch die Foodhallen

Spätestens nach dem Besuch im Coffeeshop verspürst du plötzlich Riesenhunger? Dann nichts wie ab in die Foodhallen!

Im historischen Hallenkomplex der GVB Verkehrsbetriebe kommen jedoch nicht nur Foodies voll auf ihre Kosten, denn hier gibt es neben rund 20 Essensständen auch ein Kino sowie einige ziemlich coole Läden.

Essenstechnisch findest du hier so ziemlich alles, was du dir vorstellen kannst: Herzhafte Burger, orientalisches Streetfood, bunte Cup Cakes oder holländische Käsespezialitäten – hungrig bleibt hier sicher niemand. Bezahlt wird übrigens nur mit der Bankomat- bzw. Kreditkarte, Bargeld wird nicht akzeptiert.

Die Foodhallen befinden sich etwas außerhalb der Innenstadt, sind aber – wie alles in Amsterdam – ganz einfach mit dem Fahrrad zu erreichen. Hier verraten wir dir noch, wo du in Amsterdam günstig Fahrräder ausleihen kannst.

  • Wo: Foodhallen, Bellamyplein 51

Regen-Tipp #7: Finde dein Shopping-Glück

Was wäre ein Städtetrip ohne eine ausgedehnte Shopping-Tour? Und genau dafür eignet sich Amsterdam einfach perfekt! In der Innenstadt wirst du auf unzählige tolle Boutiquen und Läden stoßen, die dein Herz im Handumdrehen höher schlagen lassen, doch wer läuft bei Regen schon gerne von Shop zu Shop?

Das ist in Amsterdam auch gar nicht nötig, denn die Stadt besitzt ein paar richtig spektakuläre Einkaufszentren, die schon aufgrund ihrer Architektur einen Besuch wert sind – allen voran das historische Magna Plaza im ehemaligen Hauptpostgebäude der Stadt.

Hier lohnt sich ein Besuch auch für den schmalen Geldbeutel, denn die tolle Fassade und die prunkvolle Halle sind auch wunderbare Fotomotive. Und natürlich gibt es im Inneren auch zahlreiche Cafès, wo du dir einfach einen leckeren Cappuccino bestellen und die Seele baumeln lassen kannst.

  • Wo: Magna Plaza, Nieuwezijds Voorburgwal 182I

Hier findest du weitere Inspirationen und praktische Tipps für günstiges Reisen: 

Hinweis: Die genannten Preise beziehen sich auf Suchen am 21.11.2018, sie verstehen sich lediglich als Beispiel und können sich in der Zwischenzeit verändert haben. Die Flugpreise enthalten alle Steuern und Gebühren ohne etwaige Gepäckzuschläge der Fluggesellschaften. Plätze stehen in begrenzter Anzahl zur Verfügung und können eventuell nicht auf allen Flügen und zu allen Terminen gebucht werden.