11 Tricks für besseres Schlafen im Flugzeug

Im Flugzeug einzuschlafen ist nicht immer einfach, bis zur Landung durchzuschlafen noch viel schwerer. Lärmende Sitznachbarn, Bordservice oder leichte Turbulenzen holen einen immer wieder aus dem Schlaf. Gerade auf Langstreckenflügen, bei denen es gilt, gegen den Jetlag anzukämpfen, ist das mühsam. Doch Schlafen im Flugzeug kann auch einfacher sein.

Mit diesen 11 Tipps zum Einschlafen im Flugzeug gelingt es dir garantiert, etwas erholter an deiner Reisedestination anzukommen. Und dazu musst du nicht einmal Schlaftabletten oder andere Beruhigungsmittel einnehmen.

1. Halte deine Routinen beim Schlafen im Flugzeug ein

Wenn es möglich ist, solltest du deine Flüge so buchen, dass sie sich mit deinem natürlichen Schlafrythmus überschneiden. Auch wenn das nicht geht, solltest du versuchen, dich an deine Routinen vor dem Schlafengehen zu halten: Putz deine Zähne, lies ein paar Seiten in einem Buch und mach genau das, was du sonst auch machst, bevor du schlafen gehst. Das hilft dir dabei, im Flugzeug besser einzuschlafen.

Schlafen im Flugzeug lesen
Die Lektüre eines guten Buchs kann dir beim Einschlafen im Flugzeug helfen. Foto: (c) istock.com/BraunS

2. Zieh die passende Kleidung an!

Ein Pyjama ist nicht die richtige Kleidung für einen Langstreckenflug, so viel ist klar. Fast genauso bequem ist aber Sportkleidung – diese sitzt locker und engt dich nicht ein. Wenn dir schnell kalt wird, solltest du auf jeden Fall eine lange Jogginghose, einen Pullover und warme Socken anziehen. Im Flugzeug kann es auf Dauer nämlich ganz schön kalt werden. Komfortable Kleidung hilft beim Schlafen im Flugzeug auf jeden Fall.

3. Wähle den richtigen Sitzplatz!

Abhängig davon, auf welcher Seite du normalerweise schläfst, solltest du deinen Sitzplatz auswählen, wenn du auch im Flugzeug schlafen möchtest. Natürlich ist es im Flugzeug weniger bequem als in deinem Bett, wenn du dich aber zumindest an der richtigen Seite am Fenster anlehnen kannst, kannst du wahrscheinlich besser einschlafen.

Lies außerdem: Flugangst? 10 einfache, effektive Tricks gegen Flugangst

Junger Mann beim Schlafen im Flugzeug
Wenn du den richtigen Sitzplatz auswählst, fällt dir das Schlafen im Flugzeug wahrscheinlich leichter. Foto: (c) istock.com/Csondy

4. Ermüde dich ein wenig!

Falls es dir nicht gelingt, den ersten Tipp zum Einschlafen im Flugzeug zu befolgen, kannst du versuchen, in der Nacht vor dem Flug 2 oder 3 Stunden weniger zu schlafen. Dann bist du beim Einsteigen wahrscheinlich so müde, dass es kein Problem sein sollte, im Flugzeug zu schlafen.

5. Dehne deine Glieder!

Bevor du es dir auf deinem Sitz bequem machst, solltest du deinen Körper ein wenig dehnen. Das sorgt dafür, dass du später keine Krämpfe bekommst, die dich aus dem Schlaf reißen. Abgesehen davon hilft es auch um Thrombosen vorzubeugen. So geht das Schlafen im Flugzeug auf jeden Fall einfacher.

6. Dreh dein Nackenkissen um!

Eigentlich sind Nackenkissen ja eine gute Idee. Doch leider funktionieren sie oft nicht so, wie man das gerne hätte. Wenn das bei dir so ist, kannst du ausprobieren, das Nackenkissen umzudrehen, sodass es dein Kinn stützt. Dann verhindert es nämlich, dass dein Kopf nach vorne kippt und du kannst besser einschlafen. Klingt kurios, hilft aber nachweislich beim Schlafen im Flugzeug.

7. Verwende dein Handgepäck als Fußablage!

Um im Flugzeug gut schlafen zu können, ist es wichtig, dass du es dir so bequem wie möglich machst. Wenn du für deine Füße keine angenehme Position findest, kannst du versuchen, dein Handgepäck als Fußablage zu verwenden. Meist ist es zudem entspannend, die Schuhe auszuziehen – das solltest du aber nur machen, wenn deine Füße nicht stinken!

Lies zu diesem Thema: Benimmregeln im Flugzeug: 11 unmissverständliche Gebote, die deine Flüge angenehmer machen

8. Lass dich nicht von Lichtquellen wachhalten!

Einerseits sorgen Bordfernsehen und Leselampen für willkommene Abwechslung im Flugzeug, andererseits können diese Lichtquellen sehr störend sein, wenn man schlafen will. Davon solltest du dir deinen Schlaf jedoch nicht rauben lassen. Eine Schlafbrille schafft hier Abhilfe, bei manchen Airlines bekommst du diese sogar gratis.

Beleuchtete Bildschirme stören beim Schlafen im Flugzeug
Beleuchtete Bildschirme und Leselampen können beim Schlafen im Flugzeug stören. Foto: (c) istock.com/pidjoe

9. Höre dir Weißes Rauschen an!

Ohrstöpsel können dir zwar helfen, wenn dich deine Sitznachbarn oder die Durchsagen der Crew wachhalten. Noch besser funktioniert hier aber Weißes Rauschen, also ein Rauschen, das alle anderen Geräusche übertönt. Klingt etwas seltsam, hilft aber fast jedem beim Schlafen im Flugzeug. Audiodateien mit Weißem Rauschen gibt es im Internet gratis zum Download.

10. Verzichte auf das Flugzeug-Essen!

Speisen und Getränke, die Zucker, Alkohol oder Koffein beinhalten, sind nicht zuträglich, wenn du gerne schlafen möchtest. Besser ist es also, auf das Flugzeug-Essen zu verzichten. Wenn du unbedingt etwas essen musst – das kann auf längeren Flügen ja durchaus vorkommen – solltest du eher kohlenhydratreiche Mahlzeiten zu dir nehmen.

Lies außerdem: Nie wieder Jetlag! 8 ultimative Tipps gegen Jetlags nach langen Flügen

11. Mach deinen Flugzeuggurt sichtbar!

Wenn du im Flugzeug eine Decke verwendest, solltest du den Gurt über dieser zumachen. Dann müssen dich die Crew-Mitglieder nicht aufwecken, falls es zu Turbulenzen kommt. Auch beim Landeanflug kannst du so die letzten Flugminuten für einen erholsamen Schlaf nutzen. Auch beim Schlafen im Flugzeug ist es nämlich besonders wichtig, dass du nicht andauernd aufgeweckt bist.

Was unternimmst du, damit du im Flugzeug ungestört schlafen kannst?

Thumbnail/Titelbild: (c) istock.com/gchutka