8 tolle Dubai Reisetipps für einen unvergesslichen Trip

Dubai ist eine Stadt der Superlative und das ist es, was einen Urlaub in Dubai so spannend macht. Hier findest du das höchste Gebäude der Welt, den größten Goldring und weibliche Polizisten, die mit einem Porsche auf Streife fahren. Dazu gibt es 18-spurige Autobahnen, Inseln in Form einer Weltkarte und die teuersten Hotels der Welt. Groß, größer, Dubai lautet die Devise.

Trotzdem eignet sich die Stadt auch für einen Trip für Normalsterbliche und bei einem Kurzurlaub in Dubai kommt die ganze Familie auf ihre Kosten. In Dubai kannst du auch im tiefsten Winter noch richtig Sonne tanken, dich durch einige der besten Restaurants der Welt probieren und Abenteuer erleben – zu Lande, im Wasser und in der Luft.

Was solltest du unbedingt sehen, wo sind die schönsten Strände und wo kannst du auch in der Sommerhitze einen kühlen Kopf bewahren? Wir zeigen dir die coolsten Seiten der Stadt und teilen unsere Dubai Geheimtipps mit dir.

Die coolsten Dubai Reisetipps

#1 Reisetipps für günstigen Dubai Urlaub

Emirates Terminal in Dubai
Der Emirates Terminal ist groß und komfortabel

Ein Nachteil von Dubai – es ist keine besonders günstige Destination, auch wenn du auf vergoldete Badezimmer und Shoppingtouren in den beeindruckenden Einkaufszentren verzichten willst.

Unser Dubai Reisetipp für einen relativ günstigen Urlaub? Stopover ist das Zauberwort. Emirates Airlines hat ihr Zuhause in Dubai und bietet für seine Passagiere ein tolles Stopover Programm, um die Stadt zu entdecken. Wie das funktioniert? Ganz einfach! Buch deinen Urlaubsflug von Wien mit Emirates und verlängere beim Zwischenstopp in Dubai einfach deinen Aufenthalt um ein paar Nächte. Österreicher brauchen derzeit kein Visum für die VAE und du bist schnell mit der U-Bahn oder dem Taxi vom Flughafen in der Stadt.

Um einen kostengünstigen Aufenthalt zu ermöglichen, bietet dir Emirates Sonderkonditionen bei der Hotelbuchung, Citytouren und auf verschiedenen Golfplätzen der Stadt. So sparst du richtig und kannst Dubai günstig wie nie entdecken.

Flüge nach Dubai

#2 Strandbesuch mit Kamelen

Dubai Strand beim Sonnenuntergang
Die Stadtstrände Dubais sind zum Sonnenuntergang besonders schön

Zum Glück kosten nicht alle Dubai Erfahrungen viel und besonders zu einigen der schönsten Stadtstrände hast du kostenlos Zugang. Auch wenn Dubai eine konservative muslimische Stadt ist, kannst du am Strand im Bikini herumlaufen, die Sonne und das warme Meerwasser genießen.

Für die schönste Fotokulisse und um einen Blick auf das berühmte Burj Al Arab, das teuerste Hotel der Welt zu werfen, solltest du zum Sunset Beach fahren. Der Strand ist wunderschönen und besonders Surfer freuen sich über die tollen Wellenkonditionen. Auch der Kite Beach, ein echter Dubai Insider Tipp, ist toll für Sportfreunde. Hier kannst du, wie der Name schon sagt, Kitesurfen, Kajak fahren und danach an einem der coolen Foodcarts deinen Hunger stillen.

An der schicken Promenade “The Walk” findest du den Jumeirah Beach, einer der bekanntesten Strände Dubais. Besonders bei Familien ist dieser Strand sehr beliebt und hier kannst du sonnige Stunden vor dem Kontrast von Dubais Skyline verbringen und sogar Kamele sehen.

#3 Die Wüste lebt

Mädchen auf einer Düne in der Wüste
Ein Ausflug in die Wüste darf bei einem Dubai Trip nicht fehlen

Wer noch mehr Sand möchte, dem empfehlen wir einen Jeeptrip in die Wüste, die Dubai umgibt. Hier kannst du entweder mit dem Jeep über die Dünen flitzen oder dich selber beim Kamelreiten versuchen.

Eine weitere unvergessliche Dubai Urlaubs Erfahrung ist ein Picknick in der Wüste. Picknickplätze im arabischen Stil bieten Wüstenromantik und sind dem Leben der Beduinen nachempfunden. Hier kannst du ein Dinner beim Sonnenuntergang und danach unter dem Sternenhimmel genießen.

Wem das zu zahm ist, der geht zum Skydive Dubai Desert Campus. Hier kannst du die Wüste von oben erleben und Fallschirmspringen – ein unvergesslicher Adrenalinkick.

#4 Künstliche Wellen im Wild Wadi Aqua Park

Einer unserer Dubai Reisetipps führt dich zum Wild Wadi Aqua Park. Es ist einer der größten (wie könnte es anders sein) Wasser-Vergüngungsparks der Welt und bietet künstliche Wellen und 30 Rutschen für alle Altersklassen und Größen.

Da es in Dubai auch im Mai schon extrem heiß ist, ist der Wasserpark das ideale Ziel, um sich nach einem Stadtbummel abzukühlen, denn die Wassertemperaturen hier sind angenehm erfrischend.

Der Wild Wadi bietet nicht nur etwas für Familien und Kinder, denn einige der Rutschen sind steil genug, um auch Erwachsenen einen Adrenalinkick zu verpassen. Außerdem gibt es 8 VIP Cabanas, von denen aus du entspannt dem Treiben zuschauen kannst, oder die Wipeout und Riptide Flowriders zum Bodyboarden.

#5 Burj Kalifa & Dubai Mall

Dubai Skyline und Burj Khalifa
Das Burj Khalifa ist das beeindruckendste Gebäude der Dubai Skyline

Kein Dubai Geheimtipp mehr, aber ein Besuch im Burj Khalifa ist ein Muss, wenn du das erste Mal in der Stadt bist. Mit 829.8 m ist es immer noch das höchste Gebäude der Welt und gerade nachts, wenn es beleuchtet ist, einer der schönsten Anblicke der Stadt. Wenn du in einem Hotel in Downtown wohnst, solltest du auf jeden Fall nach einem Zimmer mit Blick auf das Burj Khalifa fragen.

Günstige Hotels in Dubai

Natürlich kannst du das Burj Khalifa auch von Innen sehen und von hier aus schwindelerregender Höhe den Blick über die Stadt genießen. Je nach Ticket kannst du den 124. und 125. Stock besuchen oder sogar bis zum 148. Stock hoch. Tickets kannst du im Vorfeld online buchen. Einer unserer Dubai Tipps, um Geld zu sparen: kauf ein Ticket für nach 19 Uhr und du sparst fast die Hälfte.

Auch die daneben gelegene Dubai Mall gehört zu einer Dubai Urlaubs Erfahrung dazu. Und das nicht nur zum Einkaufen. Ein Highlight der Mall ist das beeindruckende Aquarium. Du kannst ein vergünstigtes Eintrittsticket zusammen mit dem Burj Khalifa Ticket kaufen oder noch besser – eins der größten Becken von der Dubai Mall aus umsonst bewundern.

Abends solltest du die Dubai Fountain besuchen. Von 18 bis 0 Uhr läuft hier alle 30 Minuten eine beeindruckende Licht- und Wasser-Show. Und das beste daran? Die ist komplett kostenlos, sodass du dein Feriengeld lieber in einen Cocktail in einer der umliegenden Rooftop Bars anlegen kannst.

#6 Al Bastakiya & Dubai Creek

Dubai Creek beim Sonnenuntergang
Eine Fahrt mit dem traditionellen Abra im Dubai Creek

Nicht alles in Dubai ist neu und glitzernd und das ist auch gut so. Im Al Bastakiya und in den Märkten kannst du die traditionelle Seite der Stadt kennenlernen. Hier findest du alte, charmante Häuser und Cafés und kannst dein Verhandlungsgeschick auf dem Gewürzmarkt oder bei den Goldhändlern unter Beweis stellen.

Im Dubai Creek kommst du mit den sogenannten Abras von A nach B. Diese kleinen motorisierten Holzboote sind sowohl Touristenattraktion als auch Fortbewegungsmittel für die lokale Bevölkerung und das tolle daran – die Fahrt kostet nur 1 Dirham!

Ein toller Dubai Reisetipp für Kulturinteressierte: wenn du mehr über die Traditionen und Geschichte der Vereinigten Arabischen Emirate und Dubai lernen möchtest, solltest du zum SMCCU gehen. Im “Sheikh Mohammed Centre for Cultural Understanding” kannst du traditionelle Mahlzeiten bekommen und dabei alles über die Gebräuche, Religion und Geschichte des Landes lernen.

#7 Skifahren in der Wüste

Eins der typischen Dubai Erlebnisse, die du nirgendwo sonst finden kannst, ist ganz klar Skifahren in der Wüste. Wenn du auch bei einem Kurztrip im warmen Dubai nicht auf Schnee verzichten willst, dann solltest du zu Ski Dubai gehen. Es ist das erste Indoor-Skiresort im Nahen Osten und ist sogar zuhause von ein paar echten Pinguinen.

Auch 3000 verschneiten Quadratmetern können sich hier Kinder und Erwachsene auf 5 Pisten austoben. Die Pisten bieten unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und die längste ist 400 m lang. Außerdem gibt es eine Freestyle Zone und den Snow Bullet, eine Indoor Zip Line, mit der du bei -2 Grad über die Köpfe der Skifahrer rast.

#8 Alserkal Avenue

Einer der Dubai Reisetipps von echten Insidern ist ein Besuch in der Alserkal Avenue, seit 2007 das Zentrum für Kunst in der Region. In Dubais Industriegebiet findest du viele coole Lagerhallen mit Designern, Galerien und Concept Stores in der “Avenue”.

Die Kreativszene Dubais hat hier ihr Zuhause gefunden und beherbergt sowohl neue als auch etablierte Künstler aller Genres. Es entstehen Workshops, Events und Gemeinschaftsprojekte und die Alserkal Avenue ist inzwischen das Aushängeschild für zeitgenössische Kunst in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Eine tolle Anlaufstelle für Besucher ist das A4 Space: teils Café, teils mobiles Gemeinschaftsbüro und Kino und dabei unglaublich cool.

Praktische Dubai Reisetipps

Atlantis Palm Hotel, Dubai von oben
Blick vom Burj Khalifa auf das Atlantis Hotel
  • Österreicher können derzeit ohne Visum in die VAE einreisen. Wer öfter mal einen Zwischenstopp einlegt, sollte sich beim ersten Besuch für die Smart Gates registrieren – danach brauchst du nur noch deinen Pass bei der Einreise scannen.
  • Die Währung der VAE ist der Dirham (AED) und am besten besorgst du dir gleich am Flughafen etwas Bargeld vom Automaten. Viele Geschäfte und Restaurants akzeptieren Kreditkarten, aber besonders im alten Stadtteil und für das Taxi solltest du immer etwas Bargeld dabei haben.
  • Am besten kommst du mit der Dubai Metro durch die Stadt, die modern und klimatisiert ist. Ansonsten gibt es zahlreiche Taxis und auch Apps wie Uber werden gerne genutzt. Frauen können spezielle Frauentaxis nutzen – die sind nicht nur pink, sondern werden, wie der Name schon sagt, ausschließlich von Frauen gefahren.
  • Alkohol ist in Dubai verboten und beim Fahren gelten strikte Null-Promille. Touristen können nur in Hotelbars oder -restaurants Alkohol trinken, was leider auch dazu führt, dass die Preise für alkoholische Getränke ziemlich gesalzen sind.
  • Es besteht keine Kleiderordnung in Dubai, aber trotzdem solltest du aus Respekt Knie und Schultern bedeckt halten. Badeanzüge am Strand sind erlaubt.
  • Wenn du abends ausgehst, solltest du vorher mit dem Restaurant oder der Bar checken, ob es einen Dresscode gibt – im Zweifelsfall solltest du Flipflops oder Sportschuhe zu Hause lassen und Männer sollten ein Jackett anziehen.
  • Immer Sommer steigen die Temperaturen in Dubai schnell auf über 40 Grad, was es zu einer idealen Destination im Winter macht, denn dann ist es hier angenehm warm. Zum Glück gibt es überall Klimaanlage, aber du solltest trotzdem darauf achten, viel zu trinken und entsprechenden Sonnenschutz dabei zu haben.
  • Wer während Ramadan in Dubai reist, der sei vorgewarnt – trinken und essen in der Öffentlichkeit ist dann auch für Touristen und nicht-Moslems strikt verboten. Viele Hotelrestaurants machen allerdings eine Ausnahme hinter verschlossenen Türen. Nach Sonnenuntergang wird es dafür umso festlicher, wenn die Gläubigen das Fasten brechen – ein tolles Erlebnis auch für Besucher.