Reisekassa-Check: So viel gibt Europa für den Urlaub aus

Sommerzeit ist Reisezeit! Doch wie viel geben Europas Urlauber eigentlich durchschnittlich für ihren wohlverdienten Urlaub aus? checkfelix.com, Österreichs beliebteste Reisesuchmaschine, hat den Vergleich gemacht und analysiert, was die Urlaubsbörsen der Reisenden aus unterschiedlichen EU-Länder heuer hergeben und wie viel sie bereit sind, für einen Sommer-Trip in ihre 5 beliebtesten Sommerdestinationen ausgeben. Das Ergebnis: Österreichs Urlauber sind heuer im EU-Vergleich am sparsamsten.

 

Flüge: Österreicher geben heuer am wenigsten aus – Niederländer am meisten

Die Ergebnisse des checkfelix Reisekassa-Checks zeigen, dass Österreicher diesen Sommer bei Flügen zu den 5 beliebtesten Sommerreisezielen auf Europa setzen, während es Niederländer eher zu weit entfernten Reisezielen zieht: So geben Niederländer durchschnittlich 501 Euro für einen Flug in den wohlverdienten Urlaub aus – Österreicher wiederum zahlen durchschnittlich 178 Euro für einen Flug zu ihren beliebtesten Sommerreisezielen.

 

Auch bei Reisenden aus Deutschland sitzt das Sommer-Reisebudget dieses Jahr, mit einigen Fernreisezielen unter ihrer Top 5, wesentlich lockerer als bei den Österreichern: Mit einem durchschnittlichen Preis von 316 Euro geben Reisefreudige aus Deutschland heuer nahezu doppelt so viel für Flugtickets zu ihren diesjährigen Top-Sommerdestinationen aus wie Österreichs Urlauber (178 Euro).

 

Darüber hinaus verdeutlicht die Analyse, dass in diesem Jahr vor allem Reisende aus dem nordwestlichen Europa (Niederlande: Ø 501 Euro, Frankreich: Ø 499 Euro, Großbritannien: Ø 453 Euro) bereit sind, etwas tiefer in die Reisekassa zu greifen, um die Seele einige Tage an ihren jeweiligen beliebtesten Sommerreisezielen baumeln zu lassen.

 

Hotels: Spanier, Dänen und Portugiesen mögen es am liebsten prunkvoll

Urlauber aus Dänemark und Portugal sehnen sich heuer besonders nach Hotels mit luxuriöser Ausstattung und geräumigen Hotelzimmern: Jeweils jeder Zweite sucht hier nach Übernachtungsmöglichkeiten im 4- bzw. 5-Sterne Hotel (Ø jeweils 53 Prozent). Die Spanier toppen das Ergebnis sogar noch – 54 Prozent der spanischen Reisenden suchen nach Hotels in der Luxuskategorie.

 

Am genügsamsten wiederum sind Reisende aus Frankreich. Die Analyse zeigt, dass 7 von 10 Franzosen für ihren kommenden Sommerurlaub nach einem Hotel in der Kategorie 1-3 Sterne (68 Prozent) suchen. Gleichzeitig suchen 7 Prozent der Franzosen gezielt nach einem Zimmer in der eher spartanischen 1-Sterne-Kategorie (Ø EU: 1-Sterne-Kategorie: 4 Prozent).

 

Österreichs Hotelurlauber teilen sich in zwei Lager: 51 Prozent der heimischen Urlauber interessieren sich für Hotels mit 1-3 Sternen, während 49 Prozent am liebsten in 4- bzw. 5-Sterne-Hotels ihren Sommerurlaub verbringen möchten. Am beliebtesten sind unter Österreichs Reisenden übrigens die Kategorien 3- bzw. 4-Sterne.

 

„Jeder Urlauber hat nicht nur völlig individuelle Ansprüche an seinen bevorstehenden Sommerurlaub, sondern auch eine ganz genaue Vorstellung davon, wie viel der Traumurlaub maximal kosten darf. checkfelix’ dealfinder gibt Inspiration für den nächsten Trip und hilft Reisenden gleichzeitig dabei, ein Flugangebot im gewünschten Budget zu finden – völlig unabhängig davon, wie groß oder klein die Reisekassa ist oder wohin die Reise gehen soll“, so John-Lee Saez, Regional Director bei checkfelix.