5 deftige Must-Eats – die leckersten tschechischen Spezialitäten

Tschechien ist nicht nur für seine exzellenten Biere bekannt, auch die traditionelle Küche lockt so manchen Urlauber in die zahlreichen Lokale und Restaurants in Prag. Entdecken Sie, welche 5 Spezialitäten Sie in Prag unbedingt probieren sollten!

Svícková na smetane

Das Nationalgericht schlechthin in Tschechien! Es gibt sogar das Gerücht, dass ein Mädchen erst dann heiraten darf, wenn es den traditionellen Lendenbraten zubereiten kann.

Das Lendenfilet wird einige Tage mariniert, gespickt und zusammen mit Gemüse, Pfefferkörnern und einem Lorbeerblatt in Butter geschmort. Nach dem Braten wird es in Scheiben geschnitten und mit Schlagsahne und Preiselbeeren serviert. Dazu gibt es die beliebten tschechischen Knödel – auf welche wir weiter unten noch weiter eingehen werden – und reichlich Gemüse-Sahne-Soße.

Palacinky

Die Palačinky sind, wie der Name schon verrät, den Palatschinken sehr ähnlich. Dünne Eierpfannkuchen, die traditionell mit Aprikosen- oder anderer Fruchtkonfitüre bestrichen werden. Danach werden sie eingerollt oder gefaltet und mit Staubzucker bestreut. Manchmal bekommt man sie sogar noch mit Eis und Schokosauce… lecker!

Tschechische Palačinky mit Obst und Nüssen

Knedlíky

Knödel fehlen auf keiner Speisekarte in Tschechien und werden in allen erdenklichen Variationen angeboten. Echte Knedliky sind von der Konsistenz her leicht und weich. Damit das gelingt, wird dem Teig viel Zeit zum Ruhen und ausreichend Platz beim Kochen gegeben.

In die deftigen Knödel werden oft Weißbrotwürfel oder Kartoffeln eingearbeitet. Man serviert sie als Beilage zu Fleisch mit viel Soße oder isst sie pur mit zerlassener Butter. Die süßen Knödel werden mit saisonalen Früchten wie Aprikosen, Erdbeeren oder Pflaumen gefüllt und mit Butter, Frischkäse oder Schokolade überzogen.

Koleno

Eine der beliebtesten Speisen bei den Pragern ist Koleno, was soviel bedeutet wie: Schweinshaxe. Immer in einer überdimensionierten Portion, einer lecker-knusprigen Kruste und Fleisch, das so saftig-zart ist, dass es buchstäblich vom Knochen fällt. Für gewöhnlich wird das Fleisch vor dem Braten in dunklem Bier mit Gewürzen eingelegt und anschließend mit Gemüse serviert.

Koleno, eine typisch tschechische Schweinshaxe

Vepro-knedlo-zélo

Vepřo-knedlo-zélo ist ein eher fetter, mit Knoblauch eingeriebener Schweinebraten der mit Schwarte gegessen wird. Dazu gibt es Sauer- oder frisch gekochtes Kraut – oftmals mit Kümmel und Speck verfeinert – und natürlich die obligatorischen Knödel.