In 492 Tagen durch 23 Länder. Ein Bericht einer Weltreise.

Karin und Max reisten in 16 Monaten durch 23 Länder. Die beiden haben allerhand erlebt und gesehen. Auf ihren Reiseblog haben sie über ihre komplette Reiseroute berichtet.

.

Wie habt ihr euch auf die Reise vorbereitet?

Die Idee eine längere Reise zu machen gab es schon viele Jahre, doch lange Zeit haben wir selbst nicht an eine Realisierung geglaubt. Die Entscheidung fiel etwa vier Monate vor Abreise, ein Monat später haben wir die wichtigsten Schritte eingeleitet: Kündigung des Jobs und der Wohnung sowie Buchung eines One-Way Flugs zur ersten Destination. Der „Point of no return“ war erreicht und ab diesem Moment stand einer genaueren Planung des Reiseablaufs nichts mehr im Wege. Außerdem beschäftigten wir uns mit den ersten beiden Ländern – der Rest war offen.

Lies außerdem: Weltreise-Tipps – So planst du deine Weltreise richtig!

Gab es Momente bzw. Situationen wo ihr von eurem Vorhaben abgekommen seid?

Da wir keine langfristigen Pläne gemacht haben, konnten wir uns treiben lassen. Unterwegs haben wir uns zwar auf die nächsten Ziele vorbereitet, doch blieben wir spontan genug, um Pläne zu ändern. Rückblickend war das die ideale Kombination: vorausplanend, aber flexibel um Änderungen vorzunehmen. Wir sind so gesehen oft von einem Vorhaben abgekommen, aber so gut wie nie haben wir es bereut. Pläne sind da, um sie zu ändern – und die großartigsten Erlebnisse haben sich spontan und unvorbereitet ergeben.

.

Nach welchen Kriterien habt ihr eure Reiseziele ausgewählt? Da gab es bestimmt auch Uneinigkeiten oder?

Vor Abreise hatte jeder von uns eine Wunschliste mit Ländern, Attraktionen und Aktivitäten. Reiseziele, die wir auch in mehrwöchigen Urlauben für uns befriedigend bereisen können bzw. keine entscheidenden finanziellen Vorteile bringen, schieden aus. Generell haben wir aber jene Länder am beeindruckendsten erlebt, welche anfangs nicht auf unseren Listen standen – weil sie unbekannter und nicht so touristisch sind.

.

.

Was war das Beeindruckenste was ihr auf eurer Reise um den Globus erlebt habt?

Das mit Abstand Beeindruckendste auf der Reise waren die Menschen und ihre Geschichten. Aber natürlich ist es für uns als Taucher auch beeindruckend die Unterwasserwelt zu erleben: Schnorcheln mit Walhaien, Seelöwen, Pinguinen, Hammerhaien und Delfinen; Tauchen mit sieben verschiedenen Haiarten in Fiji. Eine intensive Woche mit mehr als 40 noch nie gesehenen Tierarten war auch eine 8-tägige Galapagos Kreuzfahrt, die den Abschluss der Reise gebildet hat.

.

Was sind eure nächsten Reiseziele bzw. ist euer nächstes Abenteuer?

Das nächste Abenteuer wird die Wiedereingewöhnung an Österreich, was nach sechzehn Monaten in fernen Ländern sicher nicht einfach werden wird. Auch die intensive Erkundung des Heimatlandes ist geplant. Zwar haben wir schon vieles in Österreich und Europa gesehen, aber es ist wohl eine Tatsache unter Menschen, die das Privileg des Reisens genießen, dass die nähere Umgebung oft vernachlässigt und nicht so geschätzt.

.

Hast du noch Fragen an Karin und Max?